Stellenwert & Aufgaben der Wissenschaft

Wissenschaft wird seit vielen Jahrhunderten betrieben – das Ziel und die Aufgabe scheint sehr beständig, das Umfeld wandelt sich dabei dennoch trotzdem extrem. In diesem Artikel möchte ich daher die Aufgaben der Wissenschaft aus meiner Sicht erläutern und dem Stellenwert, der sich daraus ergibt, etwas auf die Schliche kommen.

In der Gesellschaft sind einige Aufgaben unbestritten und werden seit Jahrzehnten gestärkt. So ist zum Beispiel die Rolle der Wirtschaft für alle klar und wie es scheint, will aktuell niemand diese Rolle ernsthaft hinterfragen. Ganz im Gegenteil – solange eine Seite erklärt, etwas diene dem Wirtschaftswachstum, so wird dies (zumindest in der Schweiz) ab sofort nicht mehr hinterfragt, sondern kritiklos durchgewinkt. Doch die Wissenschaft, wie auch das Thema Bildung, wird in letzter Zeit regelmässig hinterfragt und kritisch betrachtet. Das ist natürlich nicht weiter tragisch – gerade die Wissenschaft erträgt sachliche Diskussionen ohne Probleme, bzw. sie lebt sogar davon. Aktuell wird vor allem die Aufgabe der Wissenschaft, sowie die Unabhängigkeit infrage gestellt. Ich konzentriere mich hier alleine auf die Aufgabe.

Eine der zentralsten und offensichtlichsten Aufgaben ist das Schaffen des Wissens. Dies ergibt sich bereits aus dem Namen, es ist aber auch durch Forschung und Studien eine der bekanntesten Aufgaben. Offene Felder, offene Fragen und Unklarheiten versucht man also zu erforschen, zu klären und so das Wissen zu Vergrössern. Woher die offenen Fragen stammen, wird später ein Thema sein.

An den Universitäten werden zwei weitere, zentrale Aufgaben deutlich: Das Vermitteln von Wissen (an NachwuchswissenschaflterInnen), sowie die Ausbildung der jungen Forscher und Forscherinnen. Grundsätzlich wären Universitäten häufig frei zugänglich – zumindest einige Teile davon. Dennoch sieht man meist nur Studenten und Studentinnen auf dem Gelände und in den Vorlesungen.

Darum kann man die weiteren Aufgaben der Wissenschaft an einem anderen Bespiel gut zeigen: Den Museen. Hier kommt vor allem das Sammeln & Aufbewahren des Wissens zum Tragen, wie auch das Vermitteln vom Wissen an die breite Öffentlichkeit. Denn das gesammelte und neu erworbene Wissen bringt nur sehr wenig, wenn lediglich ein kleiner Kreis Zugang zu diesem Wissen bekommt.

Für mich sind also dies die Hauptaufgaben der Wissenschaft:

  • Sammeln & Aufbewahren von bestehendem Wissen
  • Schaffen von neuem Wissen
  • Vermitteln von Wissen
    • Gegenüber den Studenten und Studentinnen
    • Gegenüber der Öffentlichkeit
  • Ausbildung der jungen ForscherInnen

Somit ergibt sich die Frage des Stellenwerts. Ich bin davon überzeugt, dass unsere Gesellschaft in einem riesigen Mass von der Wissenschaft profitiert. Allein die natürliche Neugierde bei Menschen, aber auch die wichtige Stellung der Kultur zeigen, dass das Ansammeln, Erweitern und Verbreiten von Wissen für die Menschheit unheimlich wichtig ist. Moderne, aufgeschlossene Gesellschaften sind ohne Wissenschaft kaum vorstellbar. In der Schweiz profitieren wir zudem überdurchschnittlich von dem Fortschritt in der Wissenschaft, der sich direkt in Wohlstand niederschlägt.

Für mich bleibt im Fazit: Ein Gefäss, welches sich um diese Aufgaben kümmert, ist für unsere moderne Gesellschaft unerlässlich.

Gib deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + three =